Die Solitärvitrine S100 von YOMEI in Schwarz gibt es bei Hans G. Bock.

S100-Systemmöbel von Yomei exklusiv bei Hans G. Bock

Exklusiv in Hannover zeigt Hans G. Bock die S100-Kollektion von Yomei. Diese innovativen Systemmöbel von Designer und Gründer André Schelbach sind als Rastersystem aufgebaut und lassen zahlreiche flexible Aufbaukombinationen zu. So entstehen individuelle Sideboards, Hängeelemente, TV-Unterschränke, Sekretäre oder Raumteiler. Schubkästen, Innenschübe, Türen oder Klappen werden nach Wunsch platziert und mit Kabelblenden, versteckten Kabelschächten, TV-Halterung, Beleuchtung, eingebauten USB-Steckern und der Möglichkeit zum kabellosen Qi-Loading kombiniert. Zur Wahl stehen außerdem drei Korpushöhen sowie sechs Unterkonstruktionen vom Sockel über Metallgestelle bis wandhängend. Die Oberfläche des Korpus glänzt in Nussbaum, massivem Ahorn oder dem von Yomei patentierten Pantex in den Farben Taupe, Weiß, Schwarz und Mocca, in matt oder Hochglanz.

Verbindung von deutscher und japanischer Ästhetik

Das noch junge, deutsche Unternehmen Yomei produziert in einer kleinen Manufaktur im ostwestfälischen Detmold und macht dabei seinem Namen alle Ehre: Das japanische Wort für „Exzellent“ steht für absolute Hochwertigkeit bei Funktion, Design und Verarbeitung der Yomei-Kollektionen. Der Name steht aber auch für die Zusammenführung deutscher und japanischer Designkultur. Gründer André Schelbach, dessen Studien sich vorerst auf Maschinenbau und Ingenieurwesen konzentrierten, entwickelte früh eine Affinität zu fernöstlichen Kulturen und begann, Japanisch zu lernen. Während eines Praktikums in Osaka begegnete er der klaren, japanischen Ästhetik und entschloss sich zu einem Designstudium an der Akademie der bildenden Künste in Stuttgart. Nach Arbeiten u.a. für Interlübke und Hülsta entschied er sich, mit Yomei seine Ideen eigenständig umzusetzen.

Yomei liefert Design und Funktion made in Germany

Die unverwechselbaren Markenzeichen von Yomei sind die feine Linienführung, hochwertige Materialien, die präzise Verarbeitung und die sensible Technik. Yomei vereint Funktion mit Design. Für den wandelbaren Sekretär Magic Desk wurde das Unternehmen 2009 mit dem red dot design award ausgezeichnet. Montiert werden alle Yomei-Möbel per Hand, „made in Germany“. Eine permanente Qualitätskontrolle garantiert, dass jedes Modul in perfektem Zustand die Manufaktur verlässt. André Schelbachs Entwürfe werden vor der Umsetzung von den hauseigenen Technikern geprüft, weiterentwickelt und optimiert. Verarbeitet werden nur hochwertige Materialien wie Edelstahl, Leder, Hochglanzoberflächen oder Furniere und Massivholz. Jedes Möbel, das die Manufaktur verlässt, ist einzigartig und erhält einen Produktpass mit der entsprechenden Produktionsnummer.

 

Welche Kollektionen erstklassiger Hersteller Sie noch bei Hans G. Bock entdecken können, sehen Sie hier.